Music Player: Off
11°C

Umgebung

DER NATIONALPARK KORNATI

Der Nationalpark Kornati ist eine einzigartige Inselgruppe im Mittelmeer mit 89 Inseln und Riffen, die sich über eine Fläche von 302 km² erstreckt. Die Landschaften und Panoramen sind spezifisch für Bootsfahrer und zahlreiche Parkbesucher. Die wilde Schönheit der Felsen, das klare blaue Meer, versteckte Buchten, außergewöhnliche Naturkontraste, besonders die Welt der Stille sind ein einzigartiges Erlebnis. Meeresklippen, Höhlen, Grotten, ganze Wiesen von Neptungras und Seegras, Korallen und Schalentiere sind ein unschätzbarer Naturschatz des Nationalparks.
Der Nationalpark Kornati ist lediglich 8 Seemeilen von Sv. Filip i Jakov entfernt.

www.kornati.hr

DER NATIONALPARK KRKA

Der Nationalpark umfasst 14.200 Hektar in der Region von Šibenik, Drniš und Knin. Er erstreckt sich von den Festungen Nečmen und Trošelj unter den lauten Wasserfällen von Manojlovac, Risnjak und Miljacka, über den Wasserfall Roško der 26 Meter hoch ist, bis zum See Visovačko und Skardinski Buk (46m), die die größte Sinterbarriere Europas ist, bis zum See Prokljan und zur versunkenen Mündung des Flusses in der Bucht von Šibenik. Die besondere Bedeutung geben diesem Park die zahlreichen historischen und kulturellen Denkmäler – das Franziskaner-Kloster auf der Insel Visovac und das Monasterium Krka.
Der Nationalpark ist auch nur 50 km von Sv. Filip i Jakov entfernt.

www.npkrka.hr

DER NATIONALPARK PAKLENICA

Die herrliche, verschiedenartigste Natur und weitere Sehenswürdigkeiten des Velebits werden im Nationalpark Paklenica vereint, dessen Terrain eines der attraktivsten naturwissenschaftlichen und touristischen Destinationen im nordöstlichem Mittelmeer ist. Durch die Gehwege des Parks zu spazieren , spektakuläre Schluchten zu sehen, die Höhle Manita peć zu bewundern, die Alpinisten auf den Felsen zu beobachten (climbing), im kristallklaren Meer zu schwimmen, hausgemachte Speisen zu genießen, die Lebensweise der freundlichen Leute kennenzulernen, sind kleine Dinge, die einem eine große Freude bereiten.
Der Nationalpark Paklenica ist 80 km von Sv. Filip i Jakov entfernt.

www.paklenica.hr

DER NATIONALPARK PLITVICER SEEN

Der schönste und bekannteste kroatische Nationalpark besteht aus 16 kleinen Seen, die durch Wasserfälle miteinander verbunden sind. Das Phänomen der Plitvicer Seen sind die Sinterbarrieren. Für ihre Entstehung müssen mehrere Elemente wie Temperatur, Pflanzenwelt und die saubere Umwelt optimal übereinstimmen! Die außergewöhnliche, natürliche Schönheit der Wasserfälle und der Seen, das große Waldgebiet, der Reichtum an Flora und Fauna, die frische Bergluft, traumhafte Waldstrecken, welche mit Holzbrücken untereinander verbunden sind, die kontrastreichen Farben der Jahreszeiten sind Teil des einzigartigen Ortes, dem die UNESCO den Status eines Weltnaturerbes verliehen hat.
Der Nationalpark Plitvice ist 130 km von Sv. Filip i Jakov entfernt.

www.np-plitvicka-jezera.hr

DER NATURPARK VRANA-SEE

Das Naturphänomen, der Vrana-See, ist 10 km von Sv. Filip i Jakov entfernt. Es ist der größte Natursee in Kroatien, mit einer Fläche von 30,7 km² und ist eigentlich ein versunkenes Karstgebiet, das 14 km lang, 4 km breit und bis zu 3,9 Meter tief ist. Der Naturpark ist der Lebensraum und ein geschütztes Vogelschutzgebiet zahlreicher seltener Sumpfvögel. Dort gibt es eine kleine Kolonie von Reihern und dort leben fast das ganze Jahr über kleine Kormorane. Rast- und Nahrungsstätten sind wichtig bei der Migration und der Überwinterung verschiedenartiger Sumpfvögel.

www.pp-vransko-jezero.hr

DER NATURPARK TELAŠĆICA

Die Bucht „Hafen Telaščica“ befindet sich am südöstlichen Teil der Insel Dugi Otok und ist 7 Seemeilen von Sv. Filip i Jakov entfernt. Sie ist ungefähr 10 km lang, geschützt vom Wind des offenen Meers durch hohe Klippen der Hügel Grpašćak und Muravjak und auch die nordöstliche Küste ist vor Sturmund Wetter geschützt. Sie ist von wuchernder und prächtiger mediterraner Vegetation umgeben. Die Unterwasserwelt ist von mehr als 250 Pflanzen- und 300 Tierarten bevölkert. Die auffälligste unter den Kornati Inseln ist Katina und die ungewöhnlichste aller Inseln ist sicherlich die Insel Tanjurić.

www.telascica.hr

DIE STADT ZADAR

Zadar ist eine 3000 Jahre alte Stadt, die seit Jahrhunderten die Hauptstadt von Dalmatien ist. Das Symbol der Stadt ist die präromanische Kirche des heiligen Donat aus dem 9. Jahrhundert in dessen Nähe sich auch die schönsten Beispiele romanischer Architektur in Kroatien befinden: die Kathedrale der heiligen Anastasia aus dem 13. Jahrhundert, die Kirche des heiligen Krševan und der Glockenturm der heiligen Maria aus dem 12. Jahrhundert. Die einzigartige Mischung aus Schönheiten der Vergangenheit und Gegenwart der Stadt wird zusätzlich mit Meeresorgeln geschmückt. Nur mit der Energie des Meers und der Wellen werden hier ständig mystische Töne erzeugt. Die urbane Installation Gruß an die Sonne schafft, mit Hilfe von Sonnenenergie ein außergewöhnlich beeindruckendes Spiel durch Licht. Natürliche Schönheiten, Buchten und Strände, zahlreiche kulturelle und historische Denkmäler, die Vielfalt an gastronomischem Angebot und Vieles mehr, macht Zadar und seine Umgebung zu einem der attraktivsten Gebiete in Kroatien.

www.zadar.hr

DIE STADT NIN

Nin war lange Zeit der Sitz der kroatischen Könige und Bischöfe und gilt als der Geburtsort Kroatiens. Die kleine Stadt bildet mit ihren Denkmälern ein einziges Museum. Das monumentalste und bekannteste Bauwerk darunter ist "Die kleinste Kathedrale der Welt", die altkroatische Kirche des heiligen Kreuzes. Die Stadt Nin liegt auf einer Insel, die mit dem Festland durch zwei Brücken verbunden ist. Sie war bereits in der Antike besiedelt und in der Römer Zeit hieß sie noch Aenona. Sie war ein wichtiges Zentrum und Munizipien. Sie wurde später Provinzhauptstadt und Sitz der kroatischen Bischöfe. Das Naturbad von Nin ist durch seinen heilenden Schlamm bekannt.
Die Stadt Nin liegt 40 km von Sv. Filip i Jakov entfernt.

www.nin.hr

DIE STADT BIOGRAD

Einst die Krönungsstadt der kroatischen Könige, schöpft Biograd am Meer heute seine Lebenskraft aus der Schönheit der Stadt und der vielen Attraktionen, die es zu einer entwickelten touristischen Destination machen. Der vorgelegene lange Pašman Kanal ist ideal zum Segeln und das wunderschöne Archipelag Kornati ist ein kleines Paradies für Bootsfahrer und macht somit Biograd am Meer zum Wassersportzentrum im Herzen der Adria-Küste.
Die Stadt Biograd ist 5 km von Sv. Filip i Jakov entfernt.

www.tzg-biograd.hr